Schon 15 Jahre vor der Entstehung des Wandteppichs, nämlich 1977, griffen Gruitener Kinder zu Feder, Bleistift und Malstift, um Gruitener Motive so darzustellen, wie sie sie sahen. Anlass war ein von Gruitener Einzelhändlern ausgeschriebener Malwettbewerb unter dem Motto „So schön ist Gruiten“. Von den damals 37 eingereichten Bildern sind nur zwei  bekannt (die beiden oben), weil sie in der Rheinischen Post vom 23.9.1977 abgebildet wurden. (Fotos: unbekannt, da in der RP nicht angegeben.) Nach dem Foto der Wettbewerbsgewinner im Artikel müssten die „Künstler“ heute um die 50-55 Jahre alt sein. Hier der Link zum ergänzten Beitrag.

Lothar Weller, 20.2.2020