Die Bezeichnung Fuhr oder An bzw. Auf der Fuhr verbinden viele Gruitener*innen vor allem mit dem Standort des ehemaligen RWK-Kalkwerks, das einige Jahrzehnte über Gruiten thronte und Gruitens Silhouette aus allen Himmelsrichtungen bestimmte. Aber die letzten Gebäude des sehr alten Hofs Fuhr (Titelbild oben), die in der Nähe des RWK-Werks auf dem zur Ehlenbeck hin abfallenden Gelände standen, waren noch vorhanden, als das RWK-Werk 1966 geschlossen und 1971 abgerissen wurde.   

Das folgende Foto und die Karte zeigen die Lage der Gebäude:

1971 Fuhr,Ehlenbeck,AB-Foto#
1971: Blick vom (stillgelegten) RWK-Kalkwerk in Richtung Ehlenbeck. Von rechts durch die Bildmitte führt der Weg von der Düsselberger Straße in die Ehlenbeck. Foto: Archiv Breidbach.
1955 Karte Fuhr,Bruckschen,Ausschn.wg.Fuhr,25%,m.MarkierungFuhr
Ausschnitt einer Karte von 1955. Blaue Markierung: Lage des Hofs „Fuhr“. Rechts das RWK-Kalkwerk, unten die Bahnlinie. Repro mit Markierung von mir aus Gruitener Archive/Bruckschen. 

Alte Gruitener*innen erinnern sich vielleicht noch an den Eiermann, der die Hofgebäude zuletzt bewohnte. Auf dem folgenden Foto steht er im Hauseingang:

FuhrWohnhausFront,v.MonikaMiddel#20%
Das Wohnhaus des alten Hofs „Fuhr“ (wahrscheinlich Ende der 1970er Jahre). Foto: Klaus-Peter Middel.

Das auf den Fotos abgebildete Wohnhaus könnte im späten 18. Jahrhundert erbaut worden sein, denn es ist bekannt, dass das Haus an der Fuhr vom damaligen kath. Pastor Heuck in seiner Gruitener Amtszeit (1781-1806) erneuert wurde[1], denn die Fuhr war – soweit wir zurückschauen können – immer ein Kirchengut. Seit 1571 ist es – damals z.B. uff der Vorenn oder uf der vhoir genannt – urkundlich belegt.[2] Nicht bekannt ist bisher, wann die Gebäude abgerissen wurden (Anfang der 1980er Jahre?).

Lothar Weller, 10.10.2019 – Titelfoto: Archiv Breidbach i31.

PS: Wer hat Fotos vom Hof Fuhr? Wer weiß, wann die Hofgebäude abgebrochen wurden?


[1] Fritz Breidbach, Gruiten – Die Geschichte eines Dorfes an der Düssel, Gruiten 1970, S. 45.

[2] Archiv St. Nikolaus Gruiten, Erbpachtvertrag von 1571, Schriften zum Streit um die Fuhr aus den Jahren 1580/81 und etliche Pachtverträge aus dem 18. und 19. Jahrhundert.